Vorabinformationen

bauwerk, Außenansicht im Detail. Bild: Guido Leithelm

Ort und Anfahrt

Das VerkehrsCamp findet diesmal im bauwerk Köln (Dillenburger Straße 73, 51105 Köln) statt. Mehr Informationen gibt es hier:

http://www.bauwerk-koeln.de/

bauwerk von innen. Bild: Guido Leithelm

bauwerk von innen. Bild: Guido Leithelm

Das bauwerk ist ein sehr besonderes Gebäude. Neben dem großen Raum gibt es sechs kleinere Räume, die sich in „Boxen“ verbergen:

bauwerk, Innenansicht einer Box. Bild: Guido Leithelm

bauwerk, Innenansicht einer Box. Bild: Guido Leithelm

Das bauwerk erreicht man am besten mit dem ÖPNV:

  • Ab Köln Hbf bzw. Köln-Deutz fährt man mit der S12, S, 13 oder der S19 vier Minuten bis zur Haltestelle Trimbornstraße. Von dort sind es noch gut fünfzehn Minuten zu Fuß in Richtung Osten auf der Dillenburger Straße.
  • Alternativ kann auch der Bus genutzt werden, der direkt vor der Tür hält. Von Köln Bf. Deutz/Messe fährt man mit der Linie 1 oder 9 bis (H) Kalk Kapelle und nimmt dort den Bus 193 (Richtung Corintostr.). Der Bus hält direkt vor dem bauwerk an der (H) Dillenburger Straße.

Zur Übersicht:

Liniennetzplan Köln https://www.kvb.koeln/fahrtinfo/liniennetzplaene.html#lightbox/0/

Übernachtung

Wir haben ein Zimmerkontingent im PhiLeRo Hotel Köln reserviert. Das Zimmerkontingent kann bis zum 13.2.2018 abgerufen werden.

Verpflegung

Du wirst nicht verhungern oder verdursten. In den Pausen gibt es Kleinigkeiten zu Essen, mittags und abends werden wir gut durch das Catering des bauwerk versorgt. Den ganzen Tag lang stehen Kaffee, Wasser und Softdrinks breit.

 

Lichtbilder und Bewegtbildaufnahmen

Das VerkehrsCamp wird durch zahllose Fotos und Videos von Teilnehmern festgehalten, die meistens ohne Umschweife im Internet landen. Es ist fast unumgänglich, dass man auf der einen oder anderen Aufnahme landet. Wer das nicht möchte, sollte beim Empfang kurz Bescheid sagen, damit man eine Markierung bekommt (allerdings können wir nicht garantieren, dass die nicht von anderen Teilnehmern übersehen wird). Wir bitten aber um Rücksichtnahme.

 

Hashtag

Um alle Tweets, Posts, Fotos und Videos zu sammeln und allen Teilnehmern verfügbar zu machen, freuen wir uns über die Verwendung des Hashtags #verkehrscamp

Während des VerkehrsCamps werden wir wieder eine Social Media-Wall zur Verfügung haben. Alles, was unter dem Hashtag #verkehrscamp veröffentlicht wird, können wir dort live erleben und sehen!

 

Vorstellungsrunde

Wie bei BarCamps üblich stellt sich nach der Begrüßung und vor der Sessionplanung jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kurz vor:

  • Name, Unternehmen
  • Drei Hashtags zu einem selber.

Hashtags sind hier als Schlagworte zu verstehen, beispielsweise Nennung eines Hobbys, des letzten Urlaubsortes und der Hauptmotivation beim VerkehrsCamp dabei zu sein. Konkretes Beispiel: „Gerda, KVB, #1.FC-Köln, #Toskana, #Blogs“

 

Sessions

Alle Teilnehmer sind eingeladen, eine Session zu halten, egal, ob es eine Präsentation, ein Vortrag, Workshop, Diskussionsrunde oder eine andere gemeinsame Aktivität ist. Bei der Sessionplanung am ersten Tag kannst Du Deinen Vorschlag dem Publikum kurz vorstellen. Es wird dann abgestimmt, wie hoch das Interesse ist und damit auch, welcher Raum zur Verfügung gestellt wird. Eine Session dauert maximal 45 Minuten, zwischen den Sessions gibt es jeweils 30 Minuten Pause.

Bei der Methode Eurer Session sind Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Bei Fragen, Ideen oder Unterstützung stehen die Moderatorin Ute Blindert oder Stefan Hilger gerne zur Verfügung.

 

Technik

Jeder Raum ist mit Flipcharts und Metaplanwänden sowie einem Beamer ausgestattet. Laptops sind einige vorhanden, aber zur Sicherheit ein eigenes Gerät mitbringen (besser auch etwaige Adapter einpacken).

 

WLAN

Wird in allen Veranstaltungsräumen vorhanden sein. Eine lückenlose Hochgeschwindigkeitsverbindung können wir natürlich nicht garantieren.

Wenn Du livestreamen möchtest, frag bitte bei den Organisatoren nach.

 

Ablaufplan

Der Ablauf für beide Tage ist unter dem Fahrplan für das VerkehrsCamp 2018 abrufbar.

Der konkrete Zeitplan mit den einzelnen Sessions wird vor Ort besprochen & sichtbar sein.

Wir starten am Mittwoch, den 14. März 2018, pünktlich um 10 Uhr mit Begrüßung, Vorstellungsrunde und anschließender Sessionplanung. Der Empfang zum VerkehrsCamp ist ab 9.00 Uhr geöffnet.

 

Abendveranstaltung

Für Mittwochabend ab 18 Uhr haben wir etwas vorbereitet. Eingeladen sind alle Teilnehmer des VerkehrsCamps. Natürlich gehört dazu auch wieder das nette Beisammensein zum Netzwerken und Spaß haben.