Endlich! Ich packe meinen Koffer und nehme mit …

… endlich ist es soweit, das nächste VerkehrsCamp steht vor der Tür. Also geht es voller Elan ans Kofferpacken:

Auch wenn wir vom Organisationsteam mittlerweile eine gewisse Routine beim Kofferpacken fürs #verkehrscamp haben, brauche ich zumindest immer noch meine “To-do-Liste”. Denn schließlich will ich sicher gehen, dass ich auch wirklich nichts vergesse.

Daher haben wir uns gedacht: Lass uns noch einmal nachdenken und und unsere Tipps für den ultimativen BarCamp-Koffer sammeln.

Hier sind sie! Ist alles dabei oder haben wir etwas vergessen?

Tipps für euren #verkehrscamp-Koffer:

  • (Leicht verständlicher) Titel der Session: Wenn ihr eine Session einreichen möchtet, überlegt schon vorher genau, wie diese heißen soll. Testet auch einmal: Ist der Titel verständlich?
  • Unterstützung einholen: Braucht ihr für eure Session Unterstützung, sei es von anderen Unternehmen oder auch von Seiten des Orga-Teams? (Ein gutes Beispiel dafür ist die Podiumsdiskussion zu bloggenden Verkehrsunternehmen)
  • Methode auswählen: Zur Gestaltung von Sessions gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, hier, hier und hier im Blog findet ihr ein paar Beispiele
  • Aufgaben übernehmen: In jeder Session benötigen wir einen Zeitnehmer und eventuell einen Moderator. Überlegt bitte im Voraus, ob ihr euch dafür zur Verfügung stellen möchtet.
  • Technisches Equipment: Smartphone – Ladekabel, Powerpacks – Tablet oder Laptop – Adapter – Dateien für die Präsentation auf einem USB-Stick oder in der Dropbox
  • Werkzeug zum Netzwerken: Visitenkarten

Und zum Schluss: Besonders wichtig sind

  • Offenheit, gute Laune und Engagement! Denn Zurücklehnen geht beim VerkehrsCamp nicht;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.