Experteninterviews: Neues Format auf dem Verkehrscamp

Experteninterview. Bild: 3format/photocase.de

Mittlerweile bereiten wir als Team des VerkehrsCamps ja schon die 7. (!) Ausgabe des BarCamps für die digitale Transformation in Verkehrsunternehmen vor. Über die Jahre hinweg haben wir das Format des BarCamps immer auch erweitert und zum Beispiel Fachvorträge eingebaut. Wir haben in den Sessions verschiedene Methoden kennengelernt – und gleich selbst ausprobiert. Ich denke da an eine wunderbare Session zu Sketchnotes zurück, eine zu Scrum, bei der wir am Ende vor Lachen auf dem Boden lagen und einen Design-Thinking-Workshop, bei dem am Ende sehr viele, sehr coole Ideen zur Verbesserung des ÖPNV entstanden waren.

Auch diesmal haben wir uns wieder etwas überlegt:

Experteninterviews

Dabei handelt es sich nicht um eine Session wie bei einem BarCamp, sondern ein Modul, das wir aus den Liberating Structures (mehr dazu unter: www.liberatingstructures.de/) entnommen und ein wenig abgewandelt haben. Vielleicht hast du es dann ja mal in einer der User Groups – in NRW gibt es einige sehr aktive – mitgemacht.

Bei den Experteninterviews geht es darum, dass “Experten” (im Englischen sogar: Celebrities) an einem Ort zu finden sind und die Besucher*innen zu ihnen kommen und sie mit Fragen “löchern” dürfen. Unsere “Experten” stehen also im HOLM verteilt und ihr könnt diese besuchen. Dabei wird alle 20 Minuten (vielleicht auch alle 30 Minuten) gewechselt und eine neue Gruppe Interessierter kommt zu einer Station und kann sich dort austauschen. An weiteren Orten stehen dann die anderen Experten und beantworten ebenfalls Fragen.

Diese Methode wollten wir mal ausprobieren, um parallel verschiedene Themen und die entsprechenden Fachmenschen dazu vorzustellen. Wir denken, dass sich aus den Interviews neue Fragen ergeben, die dann noch in Sessions vertieft werden können.

In den nächsten Tagen stellen wir euch die “Expert*innen” vor, die wir für die Interviews gewinnen konnten. Falls ihr Fragen habt, meldet euch gern!

Mehr zu diesem Modul, auch mit ein paar Variationen, findet sich hier: www.liberatingstructures.de/celebrity-interview/